Ein alternatives Betriebssystem namens Liebe

In Anbetracht der Tatsache, dass Microsoft seinen Support für Windows XP kürzlich eingestellt hat, macht man sich als Verwender desselbigen doch viele Gedanken. In meinem Kopf geisterte folgende Begebenheit herum …

In einem Computer-Fachgeschäft

Käufer
Ich habe erfahren, dass Windows XP nicht mehr supported wird. Und nun möchte ich ein neues System installieren. Was können Sie mir empfehlen?

Verkäufer
Seit Ankündigung der Programmeinstellung habe ich mich auf die Suche gemacht, was ich meinen Kunden empfehlen kann und ich bin auf ein System namens »„Liebe«« gestoßen. Es ist sehr einfach und mit wenigen Umbau- und Aufräum-Massnahmen lässt sich auch Ihr persönliches System aufrüsten.

Käufer
Das klingt gut. Was genau ist nötig? Was muss ich tun?

Verkäufer
Also, die Installation selbst erfolgt direkt auf Festplatte. Dort sollte eine Partition Herz eingerichtet sein. Ganz wichtig: Installieren Sie dieses Programm nicht auf der Partition Kopf. Dort werden Sie es definitiv nicht zum Laufen bringen. Sie werden an allen Ecken und Kanten auf Schwierigkeiten stoßen. »Liebe« läuft nicht im Kopf.

Käufer
Interessant. Partition Herz hab ich bisher im Grunde nur als Ablage benutzt. Was mach ich mit den Dateien die da liegen? Ich kann nicht wirklich entscheiden, ob ich die noch mal brauchen. Da liegen beispielsweise konditionierung.exe und ablehnung.xls sowie die JavaScripts neid.js und aerger.js und die über die Jahre angewachsene umfangreiche Datei ‚ich_nehm_es_persoenlich.pdf’. Wo genau konfiguriere ich »Liebe« hin?

VerkäuferGenau da liegt der Hase im Pfeffer. Diese beschriebenen Arbeitsprozesse und Dateien sind sehr arbeitsintensiv. Wenn Sie mal genau hinschauen, werden sie feststellen, dass genau diese Dateien Sie auch bisher schon enorm viel Speicherplatz und Rechnerkapazität gekostet haben. Das ist beispielsweise auch der Grund dafür, warum andere Programm so langsam arbeiten und die Aus-dem-Bauch-Heraus-Programme so ewig lange brauchen, um zu starten. Formatieren Sie also die Partition Herz komplett neu. Alle alten Prozesse runter und dann kann jungfräulich die »Liebe« installiert werden.

Käufer
Hhmm … das stimmt jetzt ein wenig traurig. Da laufen ein paar sehr alte, aber durchaus wichtige Programme, die ich eigentlich nicht löschen will. Sie müssen wissen, ich habe mich sehr lange und intensiv mit einigen beschäftigt. Ich habe sehr viel Zeit investiert, damit sie so laufen, wie sie jetzt laufen. Ich hänge an ihnen und kann mir nicht vorstellen sie zu löschen.

Verkäufer
Müssen Sie nicht. Das Wichtigste ist, dass Sie verletzung.exe runterschmeißen. Andere Dinge, die dann definitiv nicht mehr gebraucht werden, erkennt »Liebe« und entfernt sie automatisch aus dem System. Zudem wird mit »Liebe« ein kleines Zusatztool geliefert. Es heißt Vergebung. Dies können sie so oft wie möglich über die Platte laufen lassen, so lange bis saboteure.doc, verhinderer.xls und besserwisser.jpg komplett gelöscht sind.

Käufer
Prima, dann weiß ich ja jetzt alles.

Verkäufer
Noch nicht ganz. Sie müssten bitte noch einen Blick in den Ordner SELBST werfen und schauen ob die Dateien …achtung.doc, …akzeptanz.doc, …erkenntnis.doc und …bewusstsein.doc unbeschädigt sind. Und ganz wichtig: die Dateien …ueberschaetzung.doc sowie die Dateien …verurteilung.doc und …beurteilung.doc und …bewertung.doc müssen unwiderruflich gelöscht werden bzw. de-installiert werden, wenn Sie die entsprechenden routinen laufen haben. Wenn all diese System-Voraussetzungen erfüllt sind, installiert sich die Version von »Liebe« ganz alleine.

Käufer
Bleibt die Frage nach einer Netzwerk-Version?

Verkäufer
Ja, sicher - diese will ich Ihnen auch unbedingt ans Herz legen. Denn wenn Sie sich mit anderen vernetzen, die »Liebe« installiert haben, kommen Sie in den Genuss jederzeit vollen Zugriff auf alle Updates zu haben. Und selbst wenn Ihnen Ihr System mal abstürzt - davor ist selbst »Liebe« nicht gefeit - können Sie’s durch die vernetzte Gemeinde ganz schnell wieder ans Laufen bringen.

Käufer
Klingt wie ein Rund-um-sorglos-Paket. Das nehm’ ich. Was bin ich Ihnen schuldig?

Verkäufer
Nichts. »Liebe« ist Freeware. Geben Sie das Programm gerne weiter … mit allen Komponenten und Zusatztools. Zahlreiche Funktionen von »Liebe« können mit Erweiterungen integriert werden, ohne dass eigener Code geschrieben werden muss. Diese Erweiterungen stammen nicht selten aus eigenen Quellen und sollten ebenfalls kostenlos verfügbar gemacht werden. Erhältlich sind unter anderem die Erweiterungen Wertschätzung, Dankbarkeit, Freundschaft und Freiheit.

»Liebe« ist konsequent mehrsprachig ausgelegt und wird von einer großen Anwender- und Entwicklergemeinde aus aller Welt betreut. Wenn Sie damit liebäugeln etwas programmieren wollen, verlangen Sie bitte ebenfalls kein Geld, geben Sie’s einfach weiter. Es ist ein Geben und Nehmen in dieser Gemeinde und je mehr Entwickler und Anwender zusammenfinden, desto größer wird das Portfolio der verfügbaren Module.

Übrigens: auch die »Liebe«-Hotline ist kostenfrei: Wählen Sie 0800/FRIEDEN. Die Ansprechpartner für die Life-Time-Warranty erreichen Sie unter 0800/FREUNDSCHAFT.