Coaching while Walking

Ich freue mich, dass es wieder losgeht und das Wetter so prächtig mitspielt. »Coaching while Walking« und im Besonderen im Wald. Der Wald bietet mit seiner Stille und Kraft einen idealen Raum, um in Bewegung zu kommen. In der Stille der Natur und der Kraft des Waldes kommen nicht nur die müden Knochen, sondern auch die Gedanken in Bewegung.

Die frische Luft wirkt sich positiv aus, auf die Gesundheit und die Leistungsfähigkeit, auf’s Denken und Fühlen. Einatmen und Ausatmen haben hier eine andere Qualität. Die innerliche Anspannung kommt für einen Moment zur Ruhe und wir können mal wieder spüren, worauf es ankommt und um was es geht. Durch den Aufenthalt in der Natur stellen wir diese Verbindung am einfachsten her. 

Was das »Coaching while Walking« so besonders macht:

 

  • Wir machen etwas anders als bisher
  • Wir begeben uns in eine neue Umgebung und Situation
  • Wir erhalten eine weitere Sicht auf die Dinge
    – der berühmte Perspektivwechsel
  • Wir üben uns im intuitiven Entscheiden
  • Wir schärfen unsere Sinne
  • Wir ‚schwingen’ uns ein und reagieren naturgemäßer

Durch die Bewegung bringen wir auch unsere Fragen im Kopf in Bewegung, bergauf, bergab, Trepp’ rauf, Trepp’ runter … der Kopf wird freier, die Aussichten besser, die Perspektive verändert sich mit jedem Schritt. Neue Erkenntnisse verankern sich durch die Bewegung im Körper und wirken deshalb nachhaltig.

Dies alles geschieht ganz automatisch und dazu bedarf es keiner Anstrengung. Und so erfahren wir, wie es sich anfühlt, wenn es sich ‚leicht’ anfühlt.